11.10.2011

Immer mehr Österreicher surfen mit Smartphones

56 Prozent der österreichischen Handynutzer besitzen bereits ein Smartphone und 51 Prozent davon nutzen bereits aktiv das mobile Internet.

Dies hat eine Studie der Mobile Marketing Association Austria ergeben. Bei den Multimedia-Angeboten gibt es eine klare Vorliebe: Videos werden immer öfter aus dem Netz heruntergeladen.  Mobiles TV und Videotelefonie werden dagegen von wenigen Smartphone-Besitzern genutzt.

Apps der Printmedien sind beliebt

Fürs mobile Internet begeistert sich – wenig überraschend – vor allen Dingen die jüngere Generation. Die Handy-Nutzer akzeptieren die Werbung im Internet, für rund 70 Prozent ist sie Bestandteil des mobilen Surfens. Allerdings ist sie rund der Hälfte der Handy-Surfer lästig, nur ein Drittel hält sie für hilfreich.

Viel genutzt werden auch die Apps: 78 Prozent der Befragten haben sechs oder mehr davon auf ihrem Smartphone installiert, rund ein Drittel nutzt sogar über zwanzig der kleinen Programme, die aus dem Internet heruntergeladen werden und unterschiedliche Zusatzfunktionen anbieten. Am beliebtesten bei österreichischen Smartphone-Nutzern sind die Apps der Printmedien also der Tageszeitungen und Nachrichtenjournale.

Die Mehrzahl setzt dabei auf kostenlose Apps, nur 18 Prozent laden mindestens einmal im Monat eine App herunter, für die sie zahlen müssen.

Autor: et