05.12.2014

Drei startet LTE-Netz in Raum Bregenz

Der österreichische Mobilfunker Drei hat ein LTE-Netz im Großraum Bregenz gestartet. Bis Ende 2014 sollen österreichweit 50 Prozent der Bevölkerung mit dem schnellen 4G-Standard abgedeckt werden.

LTE-Netz wird weiter ausgerollt

Seit dem 25. November 2014 betreibt Drei ein LTE-Netz im Großraum Bregenz/Dornbirn/Feldkirch. Von Hörbranz bis Göfis und von Wolfurt bis Rankweil können 3-Kunden den schnellen 4G-Funk via Smartphone nutzen.

"Nach dem Start des größten LTE-Netzes im Großraum Wiens kurz nach Freigabe der bestehenden Sendefrequenzen (Refarming) schreiten wir mit unserem landesweiten LTE-Rollout auf Basis der 1800-er Frequenzen in Riesenschritten voran. Nach dem Großraum Wien, den oberösterreichischen Ballungszentren sowie Graz und Innsbruck ist der Großraum Bregenz/Dornbirn/Feldkirch unser nächster Meilenstein im Rahmen der landesweiten LTE Offensive von Drei", so 3-CEO Jan Trionow.

LTE als Zusatz-Option

LTE wird von Drei vorerst als Zusatzpaket vermarktet. "Mit einem entsprechenden Zusatzpaket gestalten sich unsere Kunden den Tarif nach ihren Bedürfnissen", erklärt Trionow. Zu einem Smartphone-Tarif kann für 4 oder 10 Euro ein LTE-Geschwindigkeits-Upgrade gebucht werden. 10 Gigabyte (GB) Highspeed-Volumen gibt es für monatlich 14 Euro zusätzlich.

Mit Hallo Premium Flat 30 sowie Flat 150 soll es zukünftig einen Smartphone-Tarif geben, der die LTE-Nutzung ohne Datenlimit ermöglicht. Geschwindigkeits-Upgrades für die LTE-Nutzung mit Datenstick kosten 7 beziehungsweise 30 Euro pro Monat.

Gratis-LTE für Neu- und Bestands-Kunden

Bis Ende 2014 bietet Drei seinen Kunden kostenloses LTE (LTE Standard) – und das dauerhaft. Dafür müssen Nutzer sich für den Tarif „Hui Flat 20“ für 20 Euro im Monat anmelden. Für Bestandskunden, die ihren Vertrag zur Vorweihnachtszeit mit „Hui Flat 20“ verlängern, gilt das Angebot ebenfalls.

Den LTE-Surfstick Huawei E3272 gibt es zur „Hui Flat 20“ gratis dazu. Bei dem Tarif handelt es sich um eine Internet-Flat mit unlimitiertem Datenvolumen und Download-Geschwindigkeit bis zu 20 Megabit pro Sekunde (Mbit/s).

Drei-Netzausbau trägt erste Früchte

Das Drei LTE-Netz konnte bereits im Netztest der Kleinen Zeitung überzeugen. Dort landete der Mobilfunker auf dem ersten Platz. "Dieser Spitzenplatz ist ein großer Ansporn für unser Netzwerk-Team, die Optimierungen und Verdichtungen im 3Netz noch rascher und besser voranzutreiben. Bis Mitte Dezember wird Drei LTE in allen Landeshauptstädten und deren Umgebung anbieten. Im Laufe des nächsten Jahres wird das superschnelle mobile Internet von Drei überall dort verfügbar sein, wo es Drei gibt", so Trionow.

Bis Mitte Dezember 2014 will Drei alle Landeshauptstädte samt Umgebung mit 4G versorgen. Im Laufe des Jahres 2015 soll LTE auch in ländlichen Regionen ausgebaut werden. Ziel des Betreibers ist eine landesweite LTE-Netzabdeckung von 98 Prozent.

Autor: ES