05.03.2015

Hofer geht mit Mobilfunkangebot Hot in die Preisoffensive

Der österreichische Discounter Hofer hat ein Mobilfunkangebot für Smartphones gestartet. Das Angebot „Hot“ wirbt unter anderem mit 1000 Freiminuten/SMS und 3 Gigabyte (GB) Surfvolumen für günstige 9,90 Euro im Monat. Genutzt wird dabei das Netz von T-Mobile.

Günstige Preise, flexible Tarifgestaltung

Der Discounter Hofer ist mit seinem Mobilfunkangebot „Hot“ in die Preisoffensive gegangen. Das Starterpaket inklusive 3 in 1 Sim-Karte (Mini/Micro/Nano) und dem voreingestellten Tarif „Hot flex“ gibt es für 1,99 Euro.

Bei dem Basis-Tarif „Hot flex“ handelt es sich um ein Angebot ohne Grundgebühr. Ein Telefonat kostet pro Minute 3,9 Cent. Der Preis pro Megabyte (MB) liegt bei günstigen 0,9 Cent.

Mit bis zu 21,6 Mbit/s mobil surfen

Zusätzlich können unterschiedliche Tarifpakete dazugebucht werden. Mit „Hot fix“ können Kunden 1000 Minuten im Monat kostenlos telefonieren oder simsen. Für die mobile Internetnutzung stehen 3 GB zur Verfügung. Maximal kann mit 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download gesurft werden. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 9,90 Euro.

Die Option „Hot data“ für 6,90 Euro im Monat inkludiert 3 GB Volumen mit bis zu 21,6 Mbit/s. Der Mehrverbrauch innerhalb eines Tarifpakets wird für den Rest des Monats mit dem Basistarif „Hot flex“ abgerechnet. Alternativ kann ein Refill-Paket dazugebucht werden: 300 Minuten/SMS für „Hot fix“ gibt es für 3,90 Euro zusätzlich. Das Refill-Paket Daten 1.000 MB für „Hot fix“ oder „Hot data“ kostet ebenfalls 3,90 Euro.

Der Kunde bestimmt selbst über Kostenkontrolle

Die Hot-Tarife haben keine Mindestvertragslaufzeit. Gekündigt werden muss der Tarif nicht. Die Sim-Karte wird automatisch 12 Monate nach der letzten Aufladung deaktiviert. Überlegt es sich der Kunde anders, kann er danach innerhalb von 6 Monaten die Sim-Karte reaktivieren, indem er Guthaben auflädt.

Einen Ladebon im Wert von 10 oder 20 Euro gibt es in jeder Hofer-Filiale an der Kasse. Zudem kann das Guthaben online per Kreditkarte unter www.HoT.at/kreditkarte oder mittels Online-Banking auf www.HoT.at/banking aufgeladen werden.

Für volle Kostenkontrolle kann der Kunde selbst sorgen. Er kann bei Hot angeben, wieviel er monatlich ausgeben will. Dafür muss er unter www.HoT.at/kostenkontrolle einfach den Betrag angeben, den er im Monat nicht überschreiten will. Werden 80 Prozent des Betrags erreicht, erhält der Kunde eine SMS. Ist der Betrag voll ausgeschöpft, werden alle kostenpflichtigen Services für den Rest des Monats gesperrt. Nicht verbrauchte Inklusiv-Leistungen eines Pakets können weiterhin genutzt werden.  

Autor: ES